Jagdliche Waffen und Zubehör

  • 123 Limitpreis 650€ Zustand II

    Hirschfänger um 1800

    Rückenklinge. Jagdliche Ziergravuren. Feuervergoldetes Gefäß. Weiße Beingriffschalen mit drei Griffnieten. Stichblatt mit Jägerszene. Lederscheide. 73cm.

  • 124 Limitpreis 750€ Zustand II

    Hirschfänger um 1800

    Zweischeidige Klinge mit verwischten Ziergravuren, Eisernes Gefäß. Elfenbeingriff mit Schnitzerei. Lederscheide mit verzierten, eisernen Beschlägen. 72cm.

  • 125 Limitpreis 650€ Zustand II

    Aufpflanzbarer Hirschfänger um 1850

    Zweischneidige Klinge. Messinggefäß. Hirschhorngriff. Arretierung und Federsperre. Komplett mit Scheide. 71cm.

  • 126 Limitpreis 350€ Zustand II-III

    Hirschfänger, um 1650

    Rückenklinge. Eisernes Gefäß und Knauf. Geschnitzer Horngriff (beschädigt) mit Darstellung aus der griech. Mythologie: der Adler Eton frisst die Leber des gefesselten Prometheus. Ohne Scheide. Im Fundzustand. 70cm.

  • 127 Limitpreis 450€ Zustand II

    Hirschfänger, um 1820

    Zweischeidige, ehemalige Pallaschklinge mit Pandur und "Vivat pro deo fide et patria". Messinggefäß Stichblatt mit Hirschen und Hunden. Hirschhorngriff. Mit Scheide. (ursprünglich hier nicht zugehörig) 72cm.

  • 128 Limitpreis 750€ Zustand II

    Hannover: Hirschfänger für Oberförster, um 1840

    Rückenklinge mit jagdlichen Gravuren. Reste von Bläuung. Hersteller "P.Knüll in Solingen". Feuervergoldetes Gefäß. Weiße Beingriffschalen. Verzierte Griffnieten. Mit Scheide. 71cm.

  • 129 Limitpreis 850€ Zustand II

    Prunkhirschfänger, um 1840

    Rückenklinge, gebläut und vergoldet. Jagdliche Ziergravuren. "P.Küll in Solingen". Feuervergoldetes Gefäß. Weiße Beingriffschalen mit drei verg. Griffnieten. Lederscheide. Orig. Beimesser. 78cm.

  • 130 Limitpreis 1200€ Zustand II

    Hirschfänger, um 1700

    Breite, zweischneidige Klinge. Doppelhohlbahn. Ziergravuren. Parierstange aus Silber. Enden als Hundeköpfe. Griff aus Bein. Reich plastisch geschnitzt mit Wildtierdarstellungen. Ohne Scheide. 78cm.

  • 131 Limitpreis 750€ Zustand II

    Jagdplaute, Russisch, um 1780

    Gebogene Rückenklinge. Gekröntes Monogram "E". Silberne Montierung. Beingriff mit Silbereinlagen. Mittig Doppeladerwappen. Eine Einlage fehlt. Orig. Griffkette. Ohne Scheide. 72cm.

  • 132 Limitpreis 1500€ Zustand II

    Hirschfänger, um 1800

    Klinge mit Ziergravuren. Parierstange mit Hundekopfenden. Beingriff. Enden geschnitzt als doppelter Bärenkopf. Ohne Scheide. 59cm.

  • 133 Limitpreis 850€ Zustand II-III

    Hirschfänger, um 1600

    Breite Rückenklinge mit Ziergravuren. Eiserne Parierstange mit Muschelstichblatt. Hirschhorngriff mit Eisennieten. Rostig. 70cm.

  • 134 Limitpreis 850€ Zustand II

    Hischfänger, um 1780

    Breite, zweischneidige Klinge. jagliche Ziergravuren und magische Zahl "1417". Verziertes Messinggefäß. Gedrehter Horngriff. Lederscheide mit verzierten, verg. Beschlägen. 75cm.