Jagdliche Waffen und Zubehör

  • 97 Limitpreis 50€ Zustand II

    Hirschfänger, Italien, um 1920

    Bajonettklinge. Messinggefäß mit Muschelstichblatt. Holzgriff. Lederscheide mit Messingbeschlägen.

  • 98 Limitpreis 120€ Zustand II

    Fuhrmannsbesteck, um 1800

    Dreiteilig. Messer mit "IHS" (Jesus hominum salvator). Hirschhorngriffschalen. Ohne Scheide.

  • 99 Limitpreis 1300€ Zustand II

    Großherzogtzm Oldenburg: Hirschfänger mit Bandelier, um 1860

    Lacklederbandelier mit versilberten Beschlägen und gekröntem, Oldenburger Wappen. Die Räumnadelkettchen fehlen. Eiserner Hirschfänger mit Scheide. Dieser ursprüglich hier wohl nicht zugehörig.

  • 100 Limitpreis 1100€ Zustand II

    Hirschfänger, um 1700

    Breite, zweischneidige Klinge. Doppelhohlbahn. Ziergravuren. Parierstange aus Silber. Enden als Hundeköpfe. Griff aus Bein. Reich plastisch geschnitzt mit Wildtierdarstellungen. Ohne Scheide. 78cm.

  • 101 Limitpreis 750€ Zustand II

    Jagdplaute, Russisch, um 1780

    Gebogene Rückenklinge. Gekröntes Monogram "E". Silberne Montierung. Beingriff mit Silbereinlagen. Mittig Doppeladerwappen. Eine Einlage fehlt. Orig. Griffkette. Ohne Scheide. 72cm.

  • 102 Limitpreis 1400€ Zustand II

    Hirschfänger, um 1800

    Klinge mit Ziergravuren. Parierstange mit Hundekopfenden. Beingriff. Enden geschnitzt als doppelter Bärenkopf. Ohne Scheide. 59cm.

  • 103 Limitpreis 450€ Zustand II-

    Hirschfänger, um 1800

    Zweischeidige Klinge mit beidseitiger, magischer Zahl "1414". Alte Sammlungsnummer. Eiserner Griff und Parierstange. Ohne Scheide. 71cm.

  • 104 Limitpreis 550€ Zustand II

    Hirschfänger um 1800

    Rückenklinge. Jagdliche Ziergravuren. Feuervergoldetes Gefäß. Weiße Beingriffschalen mit drei Griffnieten. Stichblatt mit Jägerszene. Lederscheide. 73cm.

  • 105 Limitpreis 650€ Zustand II

    Hirschfänger um 1800

    Zweischeidige Klinge mit verwischten Ziergravuren, Eisernes Gefäß. Elfenbeingriff mit Schnitzerei. Lederscheide mit verzierten, eisernen Beschlägen. 72cm.

  • 106 Limitpreis 550€ Zustand II

    Aufpflanzbarer Hirschfänger um 1850

    Zweischneidige Klinge. Messinggefäß. Hirschhorngriff. Arretierung und Federsperre. Komplett mit Scheide. 71cm.

  • 107 Limitpreis 250€ Zustand II-III

    Hirschfänger, um 1650

    Rückenklinge. Eisernes Gefäß und Knauf. Geschnitzer Horngriff (beschädigt) mit Darstellung aus der griech. Mythologie: der Adler Eton frisst die Leber des gefesselten Prometheus. Ohne Scheide. Im Fundzustand. 70cm.

  • 108 Limitpreis 650€ Zustand II

    Hannover: Hirschfänger für Oberförster, um 1840

    Rückenklinge mit jagdlichen Gravuren. Reste von Bläuung. Hersteller "P.Knüll in Solingen". Feuervergoldetes Gefäß. Weiße Beingriffschalen. Verzierte Griffnieten. Mit Scheide. 71cm.